::::::: Kochkumpels - lecker ::::::: Ein Kochblog der Kochkumpels

A chinese lion statue

Willkommen bei den Kochkumpels!

admin 18. Januar 2011

Hier finden Sie die gesammelten Rezepte unser gemeinsamen Kochabende.

Viel Spaß dabei!

Ravioli mit Ricotta-Pilzfüllung, Fenchelsamen und Bärlauchbutter

admin 21. Januar 2009

Zutaten

Nudelteig
200g gemischte Pilze
25g italienischer Speck
1 TL Fenchelsamen
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
5 Thymianzweige
Zitronenschale
2 EL Ricottakäse
Salz & Pfeffer
2 Eigelb
100g Butter
5-8 Bärlauchblätter
100g Parmesan

Zubereitung

Den Speck in einer Pfanne auslassen und leicht anbraten, danach die Fenchelsamen zugeben. Die Pilze (z. B. Steinpilze, Kräuterseitlinge, dunkle Champignons, Morcheln) in sehr feine Würfel schneiden. Mit einem Sparschäler 3 bis 4 Streifen von der Zitrone abschälen. Schalotte und Knoblauchzehe fein hacken und zusammen mit den Thymianzweigen, Zitronenschale und den Pilzen in die Pfanne geben und für etwa 10 Minuten braten. Danach die Thymianzweige und die Zitronenschale herausnehmen.

Den Ricotta in eine kleine Schüssel geben und die angebratenen Pilze zugeben. Das Ganze durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig auf etwas Mehl dünn ausrollen und danach in etwa 12 x 8cm große Rechtecke schneiden. Etwas von der Füllung in die Mitte des Teigs geben. Die Ränder des Teigs mit etwas Eigelb bestreichen und zur Rechtecken schließen. Die Ravioli in reichlich kochendem Salzwasser für etwa 5 Minuten garen.

Die Butter in eine Pfanne aufschäumen und gehackten Bärlauch zugeben.

Die Ravioli auf einem Teller anrichten, die Bärlauchbutter darüber geben und mit etwas Eigelb und frisch geriebenem Parmesan verfeinern.

Geflügelleberpaté mit glasierten Apfelspalten an Feldsalat

admin 21. Januar 2009

Für 6 – 10 Personen:
400-500g Leber (Gans oder Hähnchen)
1-2 Schalotten
Butter zum Braten
Kl. Glas Portwein
ca. 200 ml Sahne
ca. 400 g Butter
1 Apfel
Zucker
1 El Ahornsirup
Pökelsalz od. Salz
Zubereitung

Die Leber säubern, trocken tupfen und in etwas Butter anbraten. 1-2 Schalotten in kleine Würfel schneiden, dazugeben und glasig dünsten. Mit Portwein ablöschen und etwas einkochen lassen.

Die Sahne in einem separaten Topf erhitzen und anschließend zusammen mit der Leber und der weichen Butter in einen Mixer geben und fein pürieren. Mit Pökelsalz (beim Metzger erhältlich) und frischem gemahlenen Pfeffer würzen. Danach das Ganze in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Terrinenform füllen, gegebenenfalls vorher durch ein Sieb passieren. Im Kühlschrank für 3-4 Stunden erkalten lassen. Vor dem Verzehr kann man die Leber mit gerösteten Sonnenblumen- oder Kürbiskernen verfeinern.

Einen Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Etwas Zucker in einer Pfanne karamelisieren. Die Apfelscheiben zugeben, durchschwenken und mit etwas Ahornsirup verfeinern.

Nach dem Anrichten auf dem Teller noch etwas Fleur de Sel über die Leberpastete geben!

Als Beilage passt auch Feldsalat mit Walnussdressing, Apfelchutney oder frische Mangowürfel.